Auf dem Friedhof im November

Es gibt Rituale, die du auch am Friedhof vollziehen kannst. Das machen viele. Wenn du langsam durch die Reihen gehst und die Namen liest, dann überlege, wen du gekannt hast und welche Namen dir fremd sind. Dann kommst du zum Grab deiner Angehörigen. Schaue ruhig in die Vergangenheit. An was erinnerst du dich gerne? Und was bleibt noch, wie eine Wunde offen? Was schmerzt? Du kannst dir dann auch vorstellen, dass alle deine Lieben jetzt bei Gott sind. Im ewigen Frieden. Sie sind durch das Tor des Todes gegangen und wurden von Gott verwandelt. Sie leben bei ihm. Sie strahlen und leuchten. Kannst du dir das vorstellen, wie sie jetzt aussehen? Denke auch an das, was du von ihnen alles bekommen hast. Schaue in dein Herz: Was für eine Botschaft ist da angekommen? Wie soll ich leben? Welche Ebenen in meinem Leben bekommen in ein Resonanz, wenn ich an die Verstorbenen denke. Welche Möglichkeiten entdecke ich noch bei mir? Vielleicht kann ich mich hier wieder an meine Wurzeln erinnern: Woher komme ich? Wohin gehe ich? Und was trägt mich? Du kannst die Verbundenheit mit deinen Wurzeln spüren, mit deinen verstorbenen Angehörigen... und das kann dir Kraft geben, deinen Weg weiter zu gehen.

Additional information