Pfingstlager 3. und 4. Tag

Tag 3:

Während einige Betreuer wieder ein gutes Frühstück vorbereiteten, nahmen die Kinder am Morgensport teil.

Am Vormittag gestalteten die Kindern unseren Altar für die gemeinsame Pfingstmesse.
Ein Altartuch wurde mit Fingerfarben bemalt.

 

Jedes Kind hielt seinen persönlichen Schritt zum christlichen Glauben, der hier auf diesem Lager durch das Gemeinschaftsleben in Form von Hilfsbereitschaft, Verständnis, Offenheit, Vertrauen, Zuhören, Mut, Trost, gelebte Freundschaften und gemeinsamen Spielen und Abenteuern seinen Ausdruck fand, fest.
Bemalte Steine, Kerzen, Windlichter, Kreuz, selbst formulierte Fürbitten und Danksagungen, sowie Blumen für den Altar wurden mit Freude vorbereitet.
Die Kinder waren sehr kreativ und hatten viel Spaß dabei.

Unser Herr Pfarrer hielt die Pfingstmesse in unserem gemeinsamen Garten und erklärte das Pfingstfest in sehr netten, kindergerechten Worten.
Danach war er ebenso mit voller Begeisterung im Spiel mit den Kindern dabei.
Dies freute die Kinder und Betreuer ganz besonders.
Welche Pfarre hat schon so einen Pfarrer der fröhlich Kinder auf die Schulter nimmt und mit Ihnen herumläuft und Spaß hat.
Wir bedanken uns recht herzlich bei ihm!

Am Nachmittag bereiteten die Kinder ein Show Programm für den gemeinsamen bunten Abend vor.
Das Motto war „Wetten dass...." Und die Kinder präsentierten, Zauberkünste, Tanzeinlagen, Akrobatik und Sketche .
Verlorene Wetten mussten natürlich mit einem Wetteinsatz abgegolten werden.

Wir haben alle sehr, sehr viel gelacht und gestaunt, denn unter den Kindern sind wirklich wahre Künstler und tolle Talente zum Vorschein gekommen.

Heute am 4 Tag werden wir am Vormittag die Zelte abbauen, die verstreuten Socken einsammeln, Koffer packen und noch ein wenig spielen.
Am Nachmittag fahren wir sodann in die Therme Laa, damit die Kinder wieder sauber nach Hause kommen.
Da der Abendverkehr auf der A 23, Südosttangente, nicht einschätzbar ist und die geplante Ankunft 18.30 durch einen Stau verzögert werden könnte, rufen wir die Eltern an, wenn wir uns in der Nähe des Kreisverkehrs „Altes Landgut" befinden.

Die Betreuer hatten gestern am Abend, nachdem die Kinder eingeschlafen waren eine kleine Nachbesprechung über unser Pfingstlager.
Es waren alle Betreuer von den Kindern und ihren tollen, einzigartigen Persönlichkeiten begeistert. Sie sind uns alle ans Herz gewachsen. Wir hatten den Eindruck, dass alle wirklich Spaß hatten und die Freundschaften und Gemeinschaft mit Begeisterung gelebt wurden
.
Es gab seitens der Kinder kein Heimweh, nur der Wunsch noch länger bleiben zu können.
Das war für uns der schönste Beweis, dass es den Kindern gefallen hat und unsere Mühe belohnt wurde.

Wir möchten den Eltern und allen Interessierten am 30.Mai, nach der Fronleichnamsmesse (bei dieser wird ein Altar mit unseren Pfingstlagerschätzen geschmückt werden) eine kleine Fotopräsentation über das Lager anbieten.

Es würde uns freuen, wenn sie zahlreich teilnehmen würden.
Als Erinnerung an das Pfingstlager überreichen wir bei dieser Gelegenheit ein Exemplar unserer Lagerzeitung.

Bis dahin alles Liebe
Die Jungscharbetreuer
Steffi, Nina, Giulia, Magdalena, Katrin, Lukas und die fliegende Reporterin Bettina

PFILA-20130520-02 PFILA-20130520-03PFILA-20130520-04PFILA-20130520-05PFILA-20130520-06PFILA-20130520-07PFILA-20130520-08PFILA-20130520-01

Additional information