Am 17. März war ein richtiger Festtag im Leben der Pfarrgemeinde!

Die Festmesse feierte unser Altpfarrer Toni Graber mit uns, genau an diesem Tag vor 50 Jahren wurde er zum Priester geweiht. Es war eine Freude und Ehre für uns, dieses Jubiläum gemeinsam zu begehen. Unser Herr Pfarrer nahm in der Festpredigt auf dieses Ereignis Bezug und würdigte mit bewegenden Worten den Jubilar für seinen so langen Dienst an den Menschen.

 Vielen, die Altpfarrer Toni in den Jahren 1990 bis 1999 in der Pfarre erlebt hatten, war es eine Selbstverständlichkeit, zum Erwerb eines Geschenkes beizutragen. Die Wahl des Geschenkes war nicht schwer: Welche biblische Figur könnte besser passen als der gute Hirte? Altpfarrer Toni freute sich sichtlich über die Statue, die ihm gemeinsam mit Blumen überreicht wurde.

Nun vom "Altpfarrer" zu den Kindern: An diesem Sonntag wurden auch zu Beginn der hl. Messe diejenigen Volksschulkinder vorgestellt - heuer sind es 24 - die am 5. Mai erstmals die Kommunion empfangen werden. Vorgestellt wurde auch das Team, das die Kinder in der Vorbereitung auf dieses Ereignis begleitet. Mit einem großen Applaus wurde diesen Mitarbeitern für ihren Einsatz gedankt. Am Ende der Messe bekamen die Kinder eine Kinderbibel als Geschenk von der Pfarre.

Damit noch nicht genug des Feierns: An diesem dritten Sonntag des Monats erhielten die im März Geborenen ihren speziellen Geburtstagssegen.

Diese besondere Messe wurde durch den Kirchenchor unter der Leitung von Ricardo Luna bereichert, der einige rhythmische Kirchenlieder zum Besten gab.

Und nach der hl. Messe ging es weiter: Im Pfarrsaal warteten die Fastensuppen auf die Pfarrcafebesucher. Sehr viele verschiedene köstliche Suppen waren von den Seniorinnen und Senioren der Pfarre vorbereitet worden, um unter dem Motto "Suppe essen, Schnitzel zahlen" einem guten Zweck zugeführt zu werden. Den Besuchern schmeckte es sichtlich und so konnte eine beachtliche Spende an die Katholische Frauenbewegung weitergegeben werden.

Dieser Sonntag war wieder ein Zeichen, was in einer funktionierenden Pfarre mit entsprechendem Einsatz von "Hirt und Herde" (um auf das Evangelium und die Predigt zurückzukommen) bewirkt werden kann, damit die Kirche ihre Zwecke "communio" und "caritas" erfüllt.

 

ALLG-20130317-1

ALLG-20130317-2

ALLG-20130317-3

ALLG-20130317-4

ALLG-20130317-5

ALLG-20130317-6

ALLG-20130317-7

Additional information